Hypnose

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

„Oh nee, das habe ich mal im Fernsehen gesehen.“

80% der Befragten aus dem Freundes- und Bekanntenkreis haben bei einer nicht-repräsentativen Umfrage so oder ähnlich reagiert. Aber, und das ist das Interessante daran, die Neugier der befragten Personen war dennoch groß. Was zeigt mir das Ergebnis? – Nun, zumindest so viel, dass Hypnose bei vielen sowohl ein Gefühl der Angst als auch der Faszination hervorruft. Da Angst bekanntermaßen sehr oft auf Grund von Unwissen entsteht, kann ich Ihnen diese vielleicht jetzt schon nehmen. Lassen Sie sich einfach faszinieren!

u

Werde ich in der Luft schweben?

Die Frage nach der Show-Hypnose möchte ich gleich an den Anfang stellen, da das Bild des Hypnotiseurs oder Magiers vielen Menschen sofort vor Augen steht, wenn es um Hypnose geht. Seien Sie beruhigt: kein seriöser Hypnosecoach oder –therapeut hat ein Interesse an derlei Hokuspokus. Es wird nichts gegen Ihren Willen geschehen und es kann auch gar nichts gegen Ihren Willen geschehen. Sie schlafen in Hypnose ja nicht, im Gegenteil, Sie sind in einem Zustand höchster Wachsamkeit.

u

Was passiert mit mir in Hypnose?

Hypnose ist ein Zustand des Körpers, indem das Unterbewusstsein hellwach ist und das Bewusstsein Pause macht – es ist aber trotzdem anwesend. Sie befinden sich nur in einer sehr tiefen Form der Entspannung. Mehr ist es im Prinzip nicht. Wie tief die Entspannung, also der Trancezustand, den Sie erreichen, geht, hängt auch davon ab, wie geübt Sie sind. Manche Menschen, besonders wenn Sie regelmäßig Autogenes Training ausüben, können in eine sehr tiefe Entspannung gehen.

u

Ist der Zustand der Trance nicht etwas sehr merkwürdiges?

Es kommt vor, dass man im Alltag einen Begriff verwendet und ihn dabei gar nicht in seiner ursprünglichen Bedeutung meint. Wenn Sie an Trance denken, dann glauben Sie wahrscheinlich nicht, dass auch Sie ein paar Mal am Tag in Trance sind, oder? – Sind Sie aber.

Trance besagt eigentlich nichts anderes, als dass Sie sich in einer anderen Bewusstseinslage befinden. Sie lesen ein Buch und schon sind Sie in eine andere Welt entrückt, obwohl Sie wissen, dass Sie sich auf Ihrem Sofa befinden. Oder Sie fahren eine lange Zeit auf der Autobahn. Glauben Sie mir, zwischendurch werden Sie in einem tranceartigen Zustand sein, wo alle nötigen Handgriffe aus Ihrem Unterbewusstsein gesteuert werden. Geschieht etwas Ungewöhnliches, so kommen Sie in Sekundenschnelle wieder in ein aktives Bewusstsein.

Alles, was wir in unserem Leben lernen, wird im Unterbewusstsein gespeichert: Das sind nicht nur unsere Fähigkeiten, sondern auch unser Verhalten und unsere Einstellungen. Nachdem wir uns Dinge bewusst angeeignet haben, werden Sie später vom Unterbewusstsein automatisch zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass bei Allem, was wir automatisch tun, unser Unterbewusstsein handelt. – Wenn Sie zum hundertsten Mal das Geschirr abwaschen, sind Sie beim Spülen mit Ihren Gedanken sicher ganz wo anders. Und sehen Sie, Sie sind schon wieder in Trance und Ihr Unterbewusstsein ist aktiv.

u

Warum sollte ich mich hypnotisieren lassen?

Da Sie in Hypnose einen Zustand tiefster Entspannung erreichen, ist der Weg zu Ihrem Unterbewusstsein freigegeben. Damit haben Sie die Voraussetzungen geschaffen, dass Ihr Unterbewusstsein eine neue „Programmierung“ erhält.

So wie Sie im täglichen Leben und Lernen positive Dinge aufnehmen, schleichen sich auch mal negative ein. Ihr Unterbewusstsein speichert ohne zu bewerten sowohl positives als auch negatives gleichermaßen ab. Eine Hypnose hilft Ihnen, die sozusagen unerwünschten Daten im Unterbewusstsein aufzuspüren und durch Suggestion eine positive Richtung zu geben.

u

Verändert Hypnose meine Persönlichkeit?

Hypnose bewirkt keine Wunder: Ich bin Hypnosecoach und keine Magierin. Mit meiner Arbeit kann ich Sie in schwierigen Lebenslagen beraten und unterstützen. Meine Aufgabe als Coach sehe ich darin, dass ich Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe gebe. Sie wollen etwas in Ihrem Leben verändern. Sie wissen aber auch aus Erfahrung, wie schwer es ist, bestehende Muster zu durchbrechen. – Da sitzt doch oft mehr als ein Schweinehund und hält uns von unseren guten Vorsätzen ab. Mit Hypnose lege ich Ihren Schweinehund erst einmal an die Leine und dann werden Sie merken, wie einfach es ist, nicht mehr auf ihn zu hören – bis er verstummt.

Kann sich jeder hypnotisieren lassen?

Leider nein. Es gibt Erkrankungen, die Kontraindikatoren (Gegenanzeichen) darstellen und damit bei den Betroffenen zu negativen Auswirkungen führen können. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, vor jeder Hypnose ein Gespräch zu führen.

Komplikationen können bei folgenden Krankheitsbildern auftreten:

  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Psychosen oder schwere psychische Erkrankungen
  • bei geistig behinderte Menschen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • bei Menschen, die vor kurzem einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten
  • bei Menschen mit Suchterkrankungen wie Drogenabhängigkeit, Alkoholabhängigkeit oder Medikamentenabhängigkeit
  • einige Arten von Depression
  • bei Thrombosepatienten
  • bei Menschen mit Epilepsie und ähnlichen Anfallserkrankungen
  • schwerwiegende Erkrankungen des zentralen Nervensystems

Wenn Sie unsicher sind oder sich noch weitere Fragen ergeben haben, melden Sie sich: Wir können dann in Ruhe über alles sprechen.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss

Ich bin Hypnose-Coach und daher ausschließlich beratend und präventiv für Sie und Ihre Gesundheit da. Meine Arbeit kann weder eine medizinische noch eine therapeutische Behandlung ersetzen. Ich stelle auch keine Diagnosen oder behandle Krankheiten.